Kalenderblatt für den 22. August


Japan vs Korea

Die Beziehung zwischen Korea und Japan ist voll des Leides. Und der 22. August ist dabei gleich zweimal relevant.

Kalenderblatt Bild22. August – Kalenderkunde

Am 22.8.1904 unterzeichnen die beiden Kaiserreiche Korea und Japan ein Protokoll. Diese, auch erste Übereinkunft genannte Regelung besagte im Grunde nur das Korea sich in allen Angelegenheiten finanzieller und diplomatischer Natur nach Japan zu richten habe. Eine recht kurze Leine unter der man sich kaum mehr als souveränen Staat sehen konnte.  Aber der damalige Kaiser (seit 1897 war Korea ein Kaiserreich) hatte schlicht keine Alternative. Es gelang Korea zu der Zeit einfach nicht mehr Eigenständigkeit zu entwickeln. Vor dem Kaiser gab es einen König, der von China gegängelt wurde, davor waren sie Spielball der Mongolei.

Am 22.8.1910 wurde Korea dann endgültig in das japanische Kolonialreich eingegliedert und blieb auch dort bis zum Ende des zweiten Weltkriegs. Jetzt wurde gewaltsam modernisiert und kultiviert. Eine Zeit, für die sich Japan eigentlich nur schämen könnte. Die Ackerwirtschaft wurde in Korea gewaltsam auf Reis umgestellt, so dass bei Mißernten ganze Landstriche wirtschaftlich geliefert waren. Zwangsarbeiter wurden nach Japan gebracht um dort bis zum Tod zu schuften und Frauen wurden jahrelang von japanischen Soldaten vergewaltigt. Trostfrauen nannte man sie.

Am 15. August 1945 kapitulierte Japan. Das wird heute sowohl in Süd- als auch Nordkorea als Tag der Unabhängigkeit gefeiert.
Aber Moment, wieso geteilt? Es gibt unweigerliche Ähnlichkeiten zum geteilten Deutschland. Süd und Nord waren von USA und Russland besetzt und es schien keine schlichte Einigung zu geben. Und auch hier erwies sich der untergründige Einfluss der beiden Supermächte als wirksam, das Land wurde getrennt und es gab zwei Regierungen.
Beide ‚gewählten‘ Anführer behaupteten, der rechtmäßige Alleinherrscher zu sein und auf dem Rücken des Volkes wurde der Streit, auch bekannt als Korea-Krieg 1950 ausgetragen. Der Norden wurde von China unterstützt, der Süden von den vereinten Nationen und hauptsächlich der USA.
Gewonnen hat keiner der beiden. Aber klar verloren haben 4 Millionen Menschen, nämlich ihr Leben. 1953 einigte man sich auf Stillstand und seitdem ist die Grenze durch das Land und durch den Kopf schier unüberwindbar.

Und Japan? Schwieg lange Zeit über diese schändliche Beziehung. Diverse Politiker begannen, sich ab 1965 zu entschuldigen, wahrscheinlich einige auch aufrichtig. Von Reparationszahlungen sah man aber ab. Die Mehrheit der Japaner war dagegen. Und die Haltung der beiden Koreas würde das auch schwierig gestalten. Bleibt zu hoffen, dass Zeit und Vernunft diesen Konflikt langsam lösen.

 


 
















Kalenderkun.de

verwendet bewusst keine aufwändigen Techniken. Kein Javascript, keine eigenen Cookies, kein Flash. Lediglich ein wenig php im Hintergrund und handgeschriebenes HTML.

Als einzige Werbung kommen bei den Artikeln Dinge wie Buch- oder Filmempfehlungen vor. Die stehen aber handverlesen in Zusammenhang zum Thema.


All die rechtlichen Dinge


Impressum
Datenschutzerklärung
Kontakt