Kalenderblatt für den 8. August


Postzugraub

Geld im Wert von 58 Millionen Euro klauen? Nein, keine Bank gründen. Einen Zug ausrauben! So geschehen am 8. August 1963. In England.

Kalenderblatt Bild8. August – Kalenderkunde
Gesucht: Ronnie Biggs

Ca. 15 gestandene Kerle mit teils saftigem, kriminellen Hintergrund führten einen der größten Überfälle der Geschichte aus.  Gut geplant, erfolgreich durchgeführt aber leider patzten sie fürchterlich in der Zeit danach.

Den Güterzug mit den Geldsäcken stoppten die Räuber mit zwei manipulierten Signalen. Sie bestiegen die Diesellok und zogen dem Lokführer mit einer Eisenstange eins über den Kopf. Übrigens etwas, dass die harten Jungs im Nachherein tatsächlich sehr bereuten. Sie hatten zwar einen eigenen Lokführer mitgebracht, der kannte sich aber mit der neuen Diesellok überhaupt nicht aus. So mussten sie den zuvor niedergeschlagenen Führer wieder wecken und ihn nötigen, bis zur Bridego-Brücke über eine kleine Straße zu rangieren.

Dort warteten die meisten anderen und die Beute wurde flugs auf Fahrzeuge geladen. Dann sausten alle zu einem Bauernhof, den sie vorher gepachtet hatten. Ca. 40 km weg. weit genug um nicht gefunden zu werden aber nah genug um schnell von der Bildfläche zu verschwinden. Bis hierher gut. Sie trugen Handschuhe und Masken und die Familien waren in sehr wenig Details eingeweiht. Der Überfall war schnell abgewickelt und sie hielten sich 4 Tage lang brav versteckt, bis sie sich verteilten und verschwanden.

Dummerweise trugen sie im Versteck keine Handschuhe mehr und so fand die Polizei am fünften Tag nach dem Überfall zwar keine Räuber aber dafür haufenweise Fingerabdrücke. So konnten die meisten sofort gefangen werden.  Vier von ihnen konnten allerdings fliehen. Ihre Fluchtziele klingen nach einer guten Weltreise. Mexico, Frankreich, Rio, Kanada.

Das Leben von Buster Edwards wurde in "Buster" mit Phil Collins verfilmt. Er kam wegen Heimweh zurück nach England, saß seine Zeit ab und eröffnete einen Blumenladen in London.

Ronnie Biggs hatte wohl den schillerndsten Lebenslauf. Er floh aus dem Gefängnis nach 15 Monaten, floh mit der Familie nach Australien und von dort aus alleine weiter nach Brasilien. Dort bekam er mit einer Stripperin einen Sohn, was auch einer der Gründe war, warum er nicht nach England ausgeliefert werden konnte. Denn Scotland Yard hatte ihn dort nach 11 Jahren zwar aufgespürt, bekam ihn aber nicht heraus.

Da er jetzt nicht mehr im Verborgenen leben musste, nutzte er seinen Ruhm um sein nahezu aufgebrauchtes Geld aufzufrischen. Er verkaufte T-Shirts, Kaffeetassen und ließ sich gegen Geld fotografieren. Dann nahm er sogar mit der Band The Sex Pistols ein Album auf. Sogar Die Toten Hosen machten eine Single mit ihm. Als er aber merkte, dass seine Gesundheit dahin schwand, kehrte er nach England zurück. Dort musste er noch für ein paar Jahre ins Gefängnis aber die Buchrechte und andere Lizenzen dürften noch einiges erleichtert haben.

 

 


 Natürlich ist dieser legendäre Raub mehrfach verfilmt worden. Mit Horst Tappert, Phil Collins und vielen mehr. Hier ein Video aus dem Film Buster.

 


 Die Bridego-Brücke bei Mentmore.
















Kalenderkun.de

verwendet bewusst keine aufwändigen Techniken. Kein Javascript, keine eigenen Cookies, kein Flash. Lediglich ein wenig php im Hintergrund und handgeschriebenes HTML.

Als einzige Werbung kommen bei den Artikeln Dinge wie Buch- oder Filmempfehlungen vor. Die stehen aber handverlesen in Zusammenhang zum Thema.


All die rechtlichen Dinge


Impressum
Datenschutzerklärung
Kontakt