Herzlich willkommen



Kalenderblatt für den 21. September




Lorem Ipsum

Kalenderblatt Bild21. September – Kalenderkunde

H.G. Wells Am 21. September 1866 wurde der englische Schriftsteller Herbert George Wells in England geboren. Bekannt wurde er hauptsächlich durch die Romane ‚Krieg der Welten‘ und ‚Die Zeitmaschine‘. Insbesondere durch diese beiden gilt er als Pionier der Science Fiction.

21. September - Kalenderkunde „H G Wells pre 1922“. Lizenziert unter Public domain über Wikimedia Commons
21. September – Kalenderkunde „H G Wells pre 1922“. Lizenziert unter Public domain über Wikimedia Commons

Wells wuchs als streng erzogenes Kind in der unteren Mittelschicht auf. Bevor er anfing zu studieren, versuchte er sich in verschiedenen Berufen, z.B. als Tuchhändler oder Apothekergehilfe.
In den jungen Jahren seines Studiums bei Thomas Henry Huxley lernte er krude aber damals durchaus moderne Theorien zu schätzen. Dazu gehörte, das das Christentum Unsinn ist, der Mensch ein etwas besserer Affe sei und das der Evolutionsprozess unmoralisch ist.

Durch George Bernard Shaw bekam er Kontakte mit der Fabian Society und der Labour Partei. Bemerkenswert in negativer Hinsicht dabei war, dass er anfing mit der Eugenik zu liebäugeln, auch eine in intellektuellen Kreisen verbreitete Idee. Im Grunde geht es darum passiv oder auch aktiv dafür zu sorgen, das sich nur ‚höherwertige‘ Lebewesen fortpflanzen. In den weiteren Jahren setzten sich die sozialdarwinistischen Ideen weiter durch. So vertrat er radikalere Meinungen wie: ‚Wenn die Minderwertigkeit einer Rasse demonstriert werden kann, dann gibt es nur eines zu tun – und dies ist, sie auszurotten.‘

Wells war in seinen Romanen sehr weitsichtig bzw. er verstand es, Gedankenspielereien gründlich und visionär auszuführen. Er sagte in seinem Roman ‚Befreite Welt‘ die Entwicklung der Atombombe voraus und wurde während des ersten Weltkriegs Propagandaleiter gegen Deutschland. Er entwarf auch Pläne für die Nachkriegsgestaltung.
In späteren Jahren wurden seine Schriftwerke deutlich politischer. Er fühlte sich dem Sozialismus und der russischen Revolution zugeneigt obwohl er sich von Stalin und seiner Politik distanzierte.

Die Arbeit mit den verschiedenen Ideen in seinen Romanen hat die damaligen Leser schwer beeindruckt. Mit dem jungen Orson Welles arbeitete er sein ‚Krieg der Welten‘ zu einem Hörspiel um. Dabei löste er in New York fast eine Massenpanik aus, da die Geschichte der Landung Ausserirdischer sehr eindringlich war. Und auch heute werden seine Romane noch oft verfilmt.

Jedenfalls haben mich die unterirdischen Morlocks aus der Zeitmaschine damals geängstigt und schwer beeindruckt.
















Kalenderkun.de

verwendet bewusst keine aufwändigen Techniken. Kein Javascript, keine eigenen Cookies, kein Flash. Lediglich ein wenig php im Hintergrund und handgeschriebenes HTML.

Als einzige Werbung kommen bei den Artikeln Dinge wie Buch- oder Filmempfehlungen vor. Die stehen aber handverlesen in Zusammenhang zum Thema.


All die rechtlichen Dinge


Impressum
Datenschutzerklärung
Kontakt