Herzlich willkommen



Kalenderblatt für den 23. August




Meerjungfrau

Eine Bronzestatue bewacht den Hafen von Kopenhagen und ist zum Wahrzeichen der Hauptstadt Dänemarks geworden.

Kalenderblatt Bild23. August – Kalenderkunde

Die wunderschöne und traurige Geschichte der kleinen Meerjungfrau wurde von Hans Christian Andersen erzählt. Sie basiert auf Legenden und der Mythologie der Undine.

Die kleine Meerjungfrau schwärmt für das Land und die Menschen. Sie weiß, dass sie als Meerwesen nur eine Seele erlangen kann, wenn sie sich mit einem Menschen vermählt. Dann fällt wie durch ein Wunder ein Prinz ins Wasser. Sie rettet ihn und bringt ihn an Land.

Jetzt könnte ja alles wunderbar werden, jedoch ... Der Dussel verliebt sich in ein anderes, ein Menschenmädchen. Eines, das er am Strand fand und für seine Retterin hielt.

Um den Prinzen doch für sich zu gewinnen, lässt sich die Meerjungfrau einen Trank von einer Hexe geben, worauf ihr unter Qualen Beine und Füße wachsen. Das bedeutet allerdings, dass sie nie wieder ins Wasser zurück kann und ihre Stimme verliert.

Leider heiratet der Prinz dennoch die andere Dame und der Meerjungfrau bleibt nach der Sache mit den Beinen nur, den Prinzen zu töten um sich zu retten oder sich im Wasser gänzlich in Schaum aufzulösen. Sie entscheidet sich für die Auflösung und wird zur Belohnung zu einem Luftwesen und kann fortan durch gute Taten die Unsterblichkeit erlangen.

Obgleich sehr traurig, ist es eines der schönsten Märchen von Andersen und seine Landsleute, die Dänen, verehren ihn nach wie vor. Er lebte übrigens von 1805 bis 1875 und schrieb nicht nur Märchen. Durch die wurde er allerdings berühmt.

Am 23. August 1913 ließen die Dänen im Kopenhagener Hafen eine Skulptur der Meerjungfrau auf einem Felsen im Wasser aufstellen. Auftraggeber war der kunstliebhabende Sohn des Firmengründers der Carlsberg-Brauerei Carl Jacobsen. Allerdings ist die Figur ’nur‘ eine Kopie, das Original verstecken die Nachfahren Eriksens noch heute an einem unbekannten Ort. Und das aus gutem Grund.
Leider wurde die Statue immer wieder ein Opfer von Vandalismus und Zerstörung. An ihr wurde gesägt, gesprengt und Farbe drauf geschmiert. Aber sie wurde immer wieder repariert, ist sie doch das Wahrzeichen von Kopenhagen und erinnert an eine wunderbare und symbolträchtige Geschichte.

 


 

 


 
















Kalenderkun.de

verwendet bewusst keine aufwändigen Techniken. Kein Javascript, keine eigenen Cookies, kein Flash. Lediglich ein wenig php im Hintergrund und handgeschriebenes HTML.

Als einzige Werbung kommen bei den Artikeln Dinge wie Buch- oder Filmempfehlungen vor. Die stehen aber handverlesen in Zusammenhang zum Thema.


All die rechtlichen Dinge


Impressum
Datenschutzerklärung
Kontakt